Neue elektronisch verstellbare Krankenbetten für die Patienten des UKM

Artikel-UKM_18052015Münster (ukm/ks) – Mehr als 1400 Betten werden derzeit am UKM (Universitätsklinikum Münster) ausgetauscht. Voraussichtlich Ende November können dann alle Patienten in elektronisch verstellbaren Krankenbetten liegen. Nicht nur für die Patienten bedeutet das besseren Komfort. Auch für das Pflegepersonal ist es eine große Erleichterung. Denn die Liegeposition kann nun einfach per Knopfdruck verstellt werden. […]

Rückenschmerzen überwinden

RueckenschmerzenMünster – Aufgrund von Rückenschmerzen ist die Lebensqualität vieler Menschen stark eingeschränkt. „Es gibt viele Möglichkeiten, Rückenschmerzen zu vermindern oder zu vermeiden und die Lebensqualität deutlich zu verbessern“, ist Dr. Ulrich Frohberger überzeugt. Wie schmerzhafte Funktionsstörungen der Wirbelsäule durch schonende Therapieformen und gezieltes, individuelles Training vermieden werden können, stellt der Orthopäde am kommenden Donnerstag, 21. Mai, in einem Vortrag dar. Die kostenlose Veranstaltung im Ambulanten TherapieZentrum (ATZ) in der Friedrich-Ebert-Str. 113 beginnt um 19.30 Uhr. […]

Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

Artikel-SFH_15052015Telgte – Am Montag, 18. Mai 2015 geht es in der Montagsreihe um die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht.

Mit dieser Therapie können über 90 Prozent der bekannten Schmerzzustände (wie z.B. Arthrose, Fibromyalgie, Schulterschmerzen, Kopf- und Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Hüft- und Knieschmerzen) erfolgreich behandelt werden. Die Bewegungslehre nach Liebscher und Bracht wird ebenfalls erklärt und kurz demonstriert. […]

Multiple Sklerose:
Expertenvorträge für Patienten und Angehörige in Münster

Artikel-UKM_13052015Münster – Multiple Sklerose: diese Diagnose hören jedes Jahr 2.500 Menschen in Deutschland zum ersten Mal. Die meisten Betroffenen sind schockiert, haben Angst, langfristig auf den Rollstuhl angewiesen zu sein. Dabei ist MS zwar unheilbar. Doch eine Behinderung ist dank neuer Therapien meist zu vermeiden. Wie? – Das und mehr erfahren Patienten und Interessierte am Freitag, 29. Mai 2015. Dann laden das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) und das Universitätsklinikum Münster (UKM) mit Unterstützung der Deutschen Multiple Sklerose-Gesellschaft (DMSG) Münster zum Infotag in die Räume der Bezirksregierung Münster. […]

Magnetresonanztomographen schwebt über das Clemenshospital

Artikel-CLH_11052015Münster – Wer am Samstag das Clemenshospital betrat oder aus dem Krankenhausfenster blickte, traute vermutlich seinen Augen kaum: Da schwebte doch tatsächlich ein MRT-Gerät durch die Luft! Dabei handelte es sich allerdings keineswegs um eine optische Täuschung, sondern das Krankenhaus am Düesbergweg bekam einen neuen Magnetresonanztomographen (MRT) geliefert. […]

Tipps zur Vorbeugung eines Schlaganfalls

Dr-Michael_OevermannTelgte – Am Montag, 11. Mai 2015, lädt die Klinik Maria Frieden Telgte zum Vortrag “Aus heiterem Himmel? – Wie kann man wirksam einem Schlaganfall vorbeugen?”. Der Referent ist Dr. Michael Övermann, Arzt für Allgemeinmedizin und Geriatrie, der als Oberarzt in der Klinik Maria Frieden und als geriatrischer Konsiliarius/Liaisondienst im St. Franziskus-Hospital Münster tätig ist. Im Rahmen der „Montagsreihe“ stellt er Wissenswertes und Aktuelles rund um den Schlaganfall vor. […]

14-jährige Schülerin schreibt Buch über Krebs

Artikel-SFH07052015Münster – Wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt, ist die ganze Familie betroffen – und muss Wege finden, mit der Krankheit umzugehen. So auch Charlotte Haffner aus Warendorf. „Als bei meiner Mutter 2012 Brustkrebs diagnostiziert wurde, wollte ich alles über die Krankheit wissen“, berichtet die 14-Jährige, „aber ich konnte kein Buch finden, das Informationen speziell für Kinder und Jugendliche bietet.“ Genau so ein Buch hat sie seither geschrieben und damit den 1. Preis beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ erhalten. Einige ihrer Informationen erhielt Charlotte von Dr. med. Barbara Krause-Bergmann, Chefärztin der Klinik für Brusterkrankungen, im Brustzentrum des St. Franziskus-Hospitals Münster, wo ihre Mutter erfolgreich behandelt wurde. Für diese Unterstützung bedankte sich die Schülerin nun bei der Leiterin des Brustzentrums und überreichte ihr ein Exemplar der Schrift. […]