Nur schlecht drauf oder depressiv?

Artikel-CDK_08082016Münster – Carla reagiert zunehmend genervt, auf ihre Eltern, die Schule, die Freunde – alles wird ihr zu viel, selbst das Training, zu dem sie früher gerne gegangen ist. Eigentlich will sie nur noch ihre Ruhe haben. Kiran schläft schlecht, hat Mühe sich zu konzentrieren und morgens häufig Kopfschmerzen. Meistens meldet er sich dann krank, was sich auch in seinen Noten widerspiegelt. Max hat das Gefühl, nichts hinzubekommen, sich auf niemanden verlassen zu können. Seine Zukunft sieht er düster. Die fetten Jahre sind vorbei. Immer häufiger ertränkt er seine Grübeleien in Alkohol. Carla, Kiran und Max zählen zu den fünf Prozent der Jugendlichen, die an einer Depression erkrankt sind. […]

Viel erlebt und viel gelernt:
Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) am UKM

Artikel-UKM_04082016Münster (ukm/cf) – Endlich ist der Schulabschluss geschafft. Doch was folgt danach? In einem Freiwilligen Sozialen Jahr (kurz: FSJ) haben Jugendliche die Möglichkeit, einen Beruf kennenzulernen und erste Erfahrungen zu sammeln. Diese Art des „Hineinschnupperns“ ist auch am UKM (Universitätsklinikum Münster), einem der größten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in der Region, möglich. Das hat auch Lisa Meyer genutzt. […]

10 Jahre „Bunter Kreis“ am St. Franziskus-Hospital

Artikel-SFH_27072016Münster – Seit einer Dekade profitieren Eltern und ihre Kinder von der Zusammenarbeit des „Bunten Kreises Münsterland“ und dem St. Franziskus-Hospital Münster. Der Vertrag mit dem Hospital zur Nachsorge für Familien mit chronisch und schwer kranken Kindern wurde im Juni 2006 geschlossen. Heute gibt es am St. Franziskus-Hospital ein eigenständiges Team vor Ort mit vier Nachsorgeschwestern, einer Nachsorgeleitung und einer Psychologin. Dieses Team kann rund 30 Familien im Jahr begleiten. […]

„Monsterjagd mit Suchtpotenzial“ – Macht Pokémon Go süchtig?

Artikel-CDK_18072016Münster – Fragen an die Diplom-Psychologin Judith Müller. Sie ist stellvertretende Leitende Psychologische Psychotherapeutin der Christoph-Dornier-Klinik in Münster. Zu ihren Patienten zählen auch Menschen, die sich in der virtuellen Welt verloren haben.

„Irre Monsterjagd mit Suchtpotenzial“ betitelt die Nachrichtenagentur dpa den Hype um Pokémon Go. Mehr als zehn Millionen Menschen haben sich das sogenannte Augmented-Reality-Spiel in Deutschland bereits heruntergeladen. Unermüdlich jagen sie nun kleine digitale Monster, sammeln Punkte, kämpfen. […]

Promotion zur Rolle von RTK bei Ewing-Sarkomen:
Möller-Preis geht an Krebsforscherin Dr. Amelie Tillmanns

Artikel-MFM_12072016Münster (mfm/tw) – Amélie Tillmanns hat den Onkologie-Promotionspreis der Maria-Möller-Stiftung erhalten. Die Stiftung zeichnet die Promovendin der Universität Münster für ihre wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Ewing-Sarkom, einer vor allem bei Kindern und Jugendlichen verbreiteten Knochenkrebsform, aus. […]

UKM und Klinikum Osnabrück gründen gemeinsames Epilepsiezentrum EMOS

Artikel-UKM_12072016Münster (ukm/aw) – Rund 24.000 erwachsene Epilepsie-Patienten aus dem Münsterland und dem südlichen Niedersachsen können künftig besser und umfassender versorgt werden. Das UKM (Universitätsklinikum Münster) und das Klinikum Osnabrück kooperieren im Bereich der Epileptologie und haben das gemeinsame „Epilepsiezentrum Münster-Osnabrück (EMOS)“ gegründet. Beide Krankenhäuser erweitern somit ihren jeweiligen Einzugsbereich. Die Zertifizierung für das gemeinsame Zentrum durch die Deutsche Gesellschaft für Epileptologie e.V. (DGfE) liegt bereits vor. […]

Raphaelsklinik – Kooperation mit dem Wilhelm-Hittorf-Gymnasium

Artikel-RAK_07072016Münster – Unterrichtsthemen wie Organspende, Grenzen der Intensivmedizin oder Sterbebegleitung sind nicht gerade leichte Kost für einen Neuntklässler, die Unterstützung durch erfahrene Ärzte, die täglich mit diesen Themen in Berührung kommen, kann hier nur hilfreich sein. Zu einer vertraglich festgelegten Kooperation zur Vermittlung medizinischer und ethischer Themen im Unterricht durch Ärzte und Pflegende der Raphaelsklinik kam es jetzt zwischen dem Wilhelm-Hittorf-Gymnasium und der Innenstadtklinik. […]

Kreuzbanderhaltende Endoprothese
nimmt Knie-OP den Schrecken

Artikel-UKM_07072016Münster (ukm/aw) – Pasquale Caporale strahlt: dass er innerhalb weniger Monate an beiden Kniegelenken Prothesen bekommen hat, ist kaum zu glauben. In seiner Freizeit spielt er sogar schon wieder Fußball.
Im August 2015 haben die Orthopäden des UKM (Universitätsklinikum Münster) ihm rechts die erste Prothese eingesetzt. Keine herkömmliche allerdings: Eine neuartige Form mit einer Aussparung an der Stelle, wo die Kreuzbänder sitzen, hat möglich gemacht, Caporales vorhandene und noch intakte Kniebänder zu erhalten. Der Eingriff verlief problemlos und der 62-Jährige war nach vergleichsweise kurzer Rehabilitation wieder mobil. […]