Weihnachtsbaumaktion kommt der Kinderklinik zu Gute

Landjugend Alverskirchen unterstützt „Mehr Raum für Nähe“

Münster – Eine Spende über 800 Euro hat die Katholische Landjugend Alverskirchen jetzt dem St. Franziskus-Hospital Münster übergeben. Die Summe soll für die anstehenden Umbau- und Modernisierungsarbeiten in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin verwendet werden, für die das Hospital unter dem Titel „Mehr Raum für Nähe“ Spenden sammelt. PD Dr. Michael Böswald, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, und Dr. Florian Urlichs, Chefarzt der Klinik für Neonatologie und Kinderintensivmedizin, bedankten sich herzlich bei den Vorstandsmitgliedern der Landjugend. Rund 30 fleißige Helfer hatten am ersten Januarwochenende bei eisigen Temperaturen in Alverskirchen ausgediente Weihnachtsbäume eingesammelt und um Spenden geworben, über die sich in diesem Jahr die Kinderklinik des St. Franziskus-Hospitals freut. Der Kontakt kam durch Vorstandsmitglied Kira Kreikenberg zustande, die im St. Franziskus-Hospital eine Ausbildung zur Diätassistentin macht.

Durch die Spendenkampagne „Mehr Raum für Nähe“ möchte das St. Franziskus-Hospital in den nächsten Jahren einen Teil der Gesamtkosten für die Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen der Kinder- und Jugendklinik einwerben. Die Modernisierung ist dringend erforderlich, denn die bauliche Ausstattung entspricht nicht mehr den aktuellen räumlichen Anforderungen einer modernen Kinderklinik. Doch selbst so wichtige Vorhaben wie dieses lassen sich heute nicht mehr aus eigenen und öffentlichen Mitteln finanzieren. Zur Umsetzung des Bauvorhabens benötigt das Hospital knapp 13 Millionen Euro. Etwa 9,5 Millionen Euro werden aus öffentlichen und Eigenmitteln abgedeckt und rund 3,3 Millionen Euro müssen über Spenden finanziert werden.

Bild: PD Dr. Michael Böswald (l.) Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, und Dr. Florian Urlichs (r.), Chefarzt der Klinik für Neonatologie und Kinderintensivmedizin, freuen sich über die Spende. V.l.: Sophia Hülsmann, Lion Geßmann, Kira Kreikenberg, Tom Kröger und Sabrina Roer.

Quelle: © St.-Franziskus-Hospital Münster