Snoezelenwagen: Dank Spende auf Traumreise gehen

Münster – Mit einer großzügigen Spende hat die Sparkasse Münsterland Ost einige Projekte des Teams der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Clemenshospitals unterstützt. Unter anderem konnte ein so genannter mobiler Snoezelenwagen finanziert werden, mit dessen Ausstattung es möglich ist, den kleinen Patienten der Kinderintensivstation diese spezielle Therapieform zukommen zu lassen.

Mit einer Kombination aus Projektionen, Vibrationen, Licht und Massagen werden alle Sinne der Kinder angesprochen. „Dank des neuen Snoezelenwagens haben wir erstmals die Möglichkeit, Kinder zu therapieren, die nicht in unseren Snoezelenraum gehen oder gebracht werden können“, freut sich die Ergotherapeutin Ursula Trahe-Wissing über die Neuanschaffung und fügt hinzu: „Wir können nun zum Beispiel Traumreisen mit den schwerkranken Kindern durchführen, bei denen sie den Alltag auf unserer Kinderintensivstation für einige Zeit hinter sich lassen können“.

„Der Aufenthalt im Krankenhaus ist für Kinder und Jugendliche oft eine besondere Herausforderung. Mit der Finanzierung des neuen Sinneswagens trägt die Sparkasse gerne dazu bei, dass die jungen Patienten sich hier im Clemenshospital auch entspannen und wohlfühlen können und vielleicht sogar schneller genesen“, freut sich Frank Knura, Vorstandsvertreter und Geschäftsbereichsleiter Firmenkunden Münster der Sparkasse Münsterland Ost.

Bild: Die jungen Patienten, Therapeuten und Ärzte des Clemenshospitals freuen sich über die Spende der Sparkasse Münsterland Ost, die von deren Vorstandsvertreter Frank Knura (2.v.r.) überbracht wurde.