Neuer Spielplatz am St. Franziskus-Hospital: Mehr Raum für Kinder – Spiel nun auch im Freien möglich

Neuer Spielplatz am St. Franziskus-Hospital eingesegnet

Münster – Ein lang gehegter Wunsch ist jetzt wahr geworden: Das St. Franziskus-Hospital Münster hat einen Spielplatz, der vor allem von den kleinen Patientinnen und Patienten genutzt werden soll. Auf der Rasenfläche neben dem Haupteingang wurde in den vergangenen Wochen eine Spielfläche errichtet, die nach der Einsegnung jetzt offiziell an die Kinder übergeben wurde. „Wir freuen uns besonders darüber, dass die Spielgeräte und der Aufbau ausschließlich aus privaten Spenden finanziert werden konnten. Allen ehemaligen Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern und weiteren Unterstützern, die einen Beitrag für das Projekt geleistet haben, danken wir von Herzen“, betonte Dr. Ansgar Klemann, Kaufmännischer Direktor des St. Franziskus-Hospitals Münster, bei der Einsegnungsfeier.

Der neue Spielplatz verfügt über einen Notarztwagen aus Holz, der mit einer Kletterwand und einer Rutsche gleich mehrere Spielmöglichkeiten bietet. Die benachbarte Nestschaukel eignet sich für alle Altersgruppen und kann bei der heilpädagogischen Arbeit der Kinderklinik auch für kleine Patienten mit Bewegungseinschränkungen eingesetzt werden. Für PD Dr. Michael Böswald, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und die Heilpädagogin Britta Franz ist das ein ganz besonderer Tag: „Ein lang gehegter Wunsch wird wahr. Die Kinder können jetzt auf dem Gelände des Hospitals ihre wiedergewonnen Kräfte zeigen. Für viele der rund 8.000 kleinen Patientinnen und Patienten, die unser Team hier pro Jahr versorgt, ist der Spielplatz künftig ein toller Anreiz, sich zu bewegen – eine ganz besondere Medizin, die leider keine Krankenkasse finanziert.“

gruppenbild-spielplatz

Bild: Neben den Kindern Millane, Ben, Tom und Mino nahmen auch Britta Franz (Heilpädagogin) Chefarzt PD Dr. Michael Böswald (oben, 1.u.2.v.l.), Schwester Patricia und Gerold Gesing (Seelsorgeteam, Reihe davor) und Dr. Ansgar Klemann (Kaufmännischer Direktor, 1.v.r.) und weitere Mitarbeiter des St. Franziskus-Hospitals Münster den Notarztwagen gleich in „Spiel-Betrieb“.