Migräne: Gewitter im Kopf

Montagsreihe der Klinik Maria Frieden präsentiert Aktuelles rund um Migräne

Artikel-SFH_18062015Telgte – Am Montag, 22. Juni 2015, lädt die Klinik Maria Frieden Telgte zum Vortrag „Migräne: Gewitter im Kopf – Diagnose und Behandlung“. Die Referentin ist Professor Dr. Svenja Happe, Chefärztin Neurologie in der Klinik Maria Frieden. Im Rahmen der „Montagsreihe“ stellt sie Wissenswertes und Aktuelles rund um die Migräne vor.

Bei der Migräne handelt es sich um eine der häufigsten Kopfschmerzformen, ca. 10 bis 15 Prozent der Bevölkerung sind betroffen. In der Regel kommt es zu attackenweise auftretenden heftigen, häufig einseitigen Kopfschmerzen, die bei körperlicher Betätigung zunehmen und meist von Übelkeit und Erbrechen, Lichtscheu und Lärmempfindlichkeit begleitet werden. Meistens treten die Attacken zwischen dem 35. und 45. Lebensjahr auf, dann sind Frauen etwa drei Mal häufiger betroffen, aber auch Kinder können bereits unter eine Migräne leiden. Frau Professor Dr. Happe wird in ihrem Vortrag die typischen Symptome, die Diagnose und die Behandlungsmöglichkeiten der Migräne beleuchten.

Datum: Montag, 23.06.2015
Ort: Klinik Maria Frieden Telgte, Fortbildungsraum (3. Obergeschoss)
Uhrzeit: 16.30 Uhr
Zielgruppe: atienten, Angehörige und Interessierte
Referentin: Prof. Dr. Svenja Happe, Chefärztin Neurologie in der Klinik Maria Frieden
Besonderheiten: Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Quelle: @ St. Franziskus-Hospital Münster