Girls‘ und Boys‘ Day: Abseits der beruflichen Geschlechterrollen

Girls‘ und Boys‘ Day am UKM lockt mit spannenden Aktionen / 157 Mädchen und Jungen informieren sich über breites Berufsspektrum am UKM

Münster (ukm/cf) – Tischler, Feuerwehrfrau oder doch lieber Zahnmedizinischer Angestellter? Der Girls‘ und Boys‘ Day bot auch in diesem Jahr Mädchen und Jungen der fünften bis zehnten Klassen aller Schulformen die Möglichkeit, in Berufe fernab der traditionellen Geschlechterrollen hinein zu schnuppern. Auch das UKM (Universitätsklinikum Münster) als größter Arbeitgeber der Region beteiligte sich am heutigen Aktionstag.

„Von der Architektin über die Elektrikerin bis hin zum Kindergärtner – wir am UKM haben mit 45 verschiedenen Aktionen auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Programm für die Mädchen und Jungen zusammengestellt“, weiß Girls‘ und Boys‘ Day-Organisatorin Eva Wallmeier von der Personalentwicklung. Am UKM und auch seinen Tochterunternehmen konnten so insgesamt 157 Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Bereiche Naturwissenschaft, Handwerk und Technik sowie Soziales, Erziehung, Pflege und Gesundheit gewinnen.

Bild: (UKM/Deiters) Sind Männer Memmen oder Frauen Mimosen? Schmerztest hier an männlichen Versuchsteilnehmern.

Bild: (UKM/Tanner) Auch ein Krankenhaus braucht Innenausstatter: Katja Lingg vom UKM Infrastrukturmanagement zeigt (v.r.) Nina Nordhoff, Emilia Pavenstädt und Antonia Burke mögliche Bodenbeläge für das UKM.

Quelle: © Universitätsklinikum Münster