Doppelstunde für gesunde (Kinder-)Füße

Kinderorthopäden des UKM informierten gestern Erstklässler der Theresienschule spielerisch im Rahmen der bundesweiten Präventionskampagne „Zeigt her Eure Füße“

Münster (ukm/maz) – Balancieren, fühlen, vermessen: Was Füße alles können, welche Form und welche Last sie zu tragen haben, war gestern Thema in der Klasse 1a der Theresienschule in Münster. Im Rahmen der Aktion Orthofit „Zeigt her Eure Füße“ übernahmen drei Orthopäden der Abteilung für Kinderorthopädie, Deformitätenrekonstruktion und Fußchirurgie des UKM (Universitätsklinikum Münster) den Unterricht und klärten die Kinder spielerisch über Fußgesundheit auf, um sie für ihren Körper im Wachstum zu sensibilisieren. „Der Grundstein für dauerhaft gesunde Füße wird im Kindesalter gelegt“, erklärt Dr. Henning Tretow. „Die Füße erreichen in der Regel im Alter von 12 bis 14 Jahren ihre endgültige Form und können zu einem früheren Zeitpunkt noch geformt und trainiert werden.“ Dies gelingt vor allem durch Bewegung – nur leider sitzen in Deutschland nicht nur Erwachsene zu viel, sondern auch Kinder. Laut Zahlen der Weltgesundheitsorganisation bewegt sich nicht einmal die Hälfte der Kinder mindestens eine Stunde lang pro Tag. Diese Marke wurde von den 22 Erstklässlern gestern problemlos übertroffen. Am Ende wurde sogar getanzt: zum eigens für die Aktion entwickelten Mitmach-Song „Zeig her, wozu Du Füße hast“ von TV-Star Christian Bahrmann.

Hintergrund

Organisiert wird die Aktion Orthofit „Zeigt her Eure Füße“ vom Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V., die Schirmherrschaft hat Bundesminister Hermann Gröhe übernommen. Noch bis zum 27. November nehmen rund 200 Schulen bundesweit an der Aktion teil.

UKM_Orthofit_Theresienschule

Bild: Mit einer Mischung aus kindgerechter Theorie und spielerischer Praxis vermittelten die Kinderorthopäden des UKM um Dr. Henning Tretow den Erstklässlern der Theresienschule das Thema Fußgesundheit.

Quelle: © Universitätsklinikum Münster