Christoph-Dornier-Klinik unterstützt Krisenhilfe Münster

In psychischen Notlagen schnell, niederschwellig und unbürokratisch zu helfen, das ist das Ziel der Krisenhilfe Münster. Dieses Engagement würdigt die Christoph-Dornier-Klinik nun mit einer Spende

Artikel-CDK_28092015Münster – Nicht allen Menschen gelingt es, mit krisenhaften Lebenssituationen konstruktiv umzugehen, manchmal mangelt es auch an der nötigen Unterstützung. Vereinsamung, Krankheit, Alkohol- oder Drogenprobleme ebenso wie eine zunehmende Lebensmüdigkeit bis hin zu konkreten Suizidgedanken können die Folge sein. „Einrichtungen wie die Krisenhilfe Münster sind in akuten und suizidalen Krisen ein wichtiger erster Anker, weil sie den Menschen kurzfristig und unbürokratisch helfen können. In der Regel innerhalb von 24 Stunden“, erklärt Judith Kugelmann, stellvertretende leitende psychologische Psychotherapeutin der Christoph-Dornier-Klinik. Die Münsteraner Klinik ist Teil des psychosozialen Netzwerkes der Krisenhilfe und unterstützt das überwiegend ehrenamtliche Engagement des Vereins nun mit einer Spende von 1.000 Euro.

„Wir freuen uns sehr, dass die Christoph-Dornier-Klinik unser Beratungsangebot auf diese Weise ebenso würdigt wie fördert“, sagt Petra Karallus, Diplom-Pädagogin und Leiterin der Krisenhilfe. Beide Seiten betonen, wie wichtig und sinnvoll die Ergänzung ihrer jeweiligen Arbeit für hilfesuchende Menschen in Münster ist. Insbesondere da die Wartezeit auf einen Therapieplatz drei bis sechs Monate betragen kann und der Bedarf an psychosozialer Hilfe stetig steigt. „Um das Angebot für Menschen in Krisensituationen weiter zu optimieren, ist es wichtig, dassBeratungsstellen, ambulante Therapeuten und stationäre Einrichtungen, wie die Christoph-Dornier-Klinik, die auf die Intensivtherapie von psychisch erkrankten Menschen spezialisiert ist, eng zusammenarbeiten“, so die Leiterin der Krisenhilfe Münster.

Auch Judith Kugelmann setzt sich dafür ein, die psychosoziale Versorgung vor Ort stärker zu vernetzen: „Durch die sehr schnelle und unkomplizierte Hilfe sind Institutionen wie die Krisenhilfe für unsere Arbeit sehr wichtig. So können wir beispielsweise im Sinne eines „Notfallplans“ Patienten eine Adresse an die Hand geben, an die sie sichin möglichen Krisensituationen in der Zukunft direkt wenden können.“

Die Krisenhilfe Münster ist erreichbar montags bis freitags von 17.30 bis 19.30 Uhr sowie montags bis donnerstags von 9 bis 13 Uhr. Telefon: 0251/5190 05. Die Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie bietet jeden Mittwoch von 17 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 0251/ 48 10-148 oder -140 ein kostenloses Beratungstelefon an. Weitere Informationen zum Behandlungsangebot der Klinik unter www.c-d-k.de.