Auszeichnung für Kniechirurgen

Münster – Die Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Handchirurgie und Sportmedizin des Clemenshospitals unter der Leitung von Prof. Dr. Horst Rieger wurde von der Deutschen Kniegesellschaft mit dem Zertifikat „Kniechirurg“ ausgezeichnet. Ziel der Gesellschaft ist die Forschung, Fort- und Weiterbildung von Ärzten, Therapeuten und Wissenschaftlern bei Verletzungen und Erkrankungen des Kniegelenks. Sie soll Unfallchirurgen, Endoprothetiker, Sporttraumatologen, Sportmediziner und Wissenschaftler vereinen.

Mit der Zertifizierung soll die Qualität der chirurgischen Versorgung des Kniegelenks verbessert werden. Schwerpunkte der unfallchirurgischen Abteilung des Clemenshospitals sind die kniegelenkserhaltende Chirurgie, die Behandlung von Kreuzbandschädigungen sowie Knorpeltransplantationen. „Unter unseren Patienten befinden sich viele Leistungs- und Berufssportler, als regionales Traumazentrum operieren wir außerdem häufig Unfallopfer mit schweren Knochenbrüchen des Kniegelenks“, erläutert Prof. Dr. Horst Rieger. Um das Zertifikat zu erhalten, müssen eine bestimmte Anzahl unterschiedlich komplizierter Kniegelenks-Operationen nachgewiesen und vorgeschriebene Kurse absolviert worden sein.

Quelle: © Clemenshospital Münster