Biken für den guten Zweck:
11.111 Euro Spendengelder für die Kinderonkologie am UKM

Münster (ukm/rem) – Sport gegen Krebs: Unter diesem Motto organisierten Martin Schoppe und Thorsten Kirchhoff zusammen mit dem DON-racing-Team Münster ein Motorrad-Rennen in der Kleinstadt Hörstel im Münsterland. Jetzt haben die Organisatoren den Erlös von 11.111 Euro mit einem symbolischen Scheck an das UKM (Universitätsklinikum Münster) übergeben. „Wir haben mit 200 Besuchern gerechnet – dass über 1.000 Menschen bei dem Event waren und fleißig gespendet haben, hätten wir nie gedacht“, freut sich Mitinitiator Kirchhoff über den Erfolg. Der gesamte Erlös des Moto-Cross-Events kommt dem Verein Sternschnuppe Kinderkrebshilfe Lengerich e.V. zugute, der das Geld für die Kinderonkologie am UKM einsetzt.

„Die Kinderkrebshilfe unterstützt unsere kleinen Patienten und ihre Familien in einer schweren Zeit. Mit der Spende können wir Vieles tun, um die Kinder ihre Krankheit zumindest kurzzeitig vergessen zu lassen“, so Prof. Dr. Claudia Rössig, Direktorin der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie. Ob ein ähnliches Event noch einmal stattfinden wird, verraten Kirchhoff und Schoppe nicht: „Es hat unglaublichen Spaß gemacht und das Ergebnis ist natürlich überzeugend. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt“, lachen die beiden Organisatoren.

UKM_Against-Cancer-Enduro_1

Bild: Kleine Patientin ganz groß: Kati (5) sitzt bei der Spendenübergabe von „Against Cancer Enduro“ auf einem echten Cross-Bike. Die Initiatoren Martin Schoppe (hinten, 2.v.l.) und Thorsten Kirchhoff (m.) übergeben einen symbolischen Scheck über 11.111 Euro an Prof. Dr. Claudia Rössig (hinten, 3.v.l.), Direktorin der Kinderonkologie am UKM.

Quelle: © Universitätsklinikum Münster